Monat: Mai 2016

Unnötige Niederlage… Aber Härtetest bestanden!

Als erstes möchten wir uns bei den tollen Gastgebern, den C-Mädels vom 1. FFC Fortuna Dresden bedanken, für ein toll vorbereitetes und spannendes Testspiel.
Am Ende stand eine unglückliche und unnötige 4:3 Niederlage gegen die Landesligamannschaft von Fortuna Dresden. Von Anfang an waren unsere Mädels mit voller Konzentration auf dem Platz und haben keinen Zweifel an ihrem Willen zum Erfolg gelassen. So entwickelte sich von der ersten Minute an ein Spiel auf Augenhöhe, mit Vorteilen für unsere Mädels in den ersten 40 Minuten. Nach einem wunderbaren Pass, erzielte unser Emi das 0:1 und krönte schon früh ihr starke Leistung, leider kam es dann wieder zu Unkonzentriertheiten und so fiel schnell das 1:1. Unsere Mädels haben sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und so folgte folgerichtig das 2 und 3 Tor für unsere Mädels durch unsere Kapitänin Lisa und unsere Franzi. Leider viel mit dem zweiten Pausenpfiff das 2:3, was besonders tragisch war, weil unsere Mädels viele 100%ige Torchancen liegen ließen. Und so kam es wie so oft im Fußball in den letzten 20 Minuten kam es zum Bruch im Spiel und die Dresdner Mädels kamen deutlich besser ins Spiel. Als Folge trafen unsere Gegnerinnen zum 3:3 und als sich alle schon auf ein Unentschieden eingestellt haben, wollten unsere Mädels einfach zu viel und so kam es ganz bitter, während unsere Mädels freistehend vor der Torhüterin scheitern, erzielen unsere Gegnerin mit dem folgenden Konter das bittere 4:3. So ist Fußball, gerecht wäre ein Unentschieden gewesen, aber es war eine gute Lehrstunde für unsere Mädels.
Es bleibt aber das Fazit, eine super Leistung, die Mannschaft hat in der Formation erst einmal zusammen gespielt und bewiesen, dass sie sich auch mit Landesligisten messen können. Arbeiten müssen wir an der Chancenauswertung und an den Absprachen.
Wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen und auch auf die kommende Saison.
Und am Ende ist das Fazit der Trainer, die zukünftigen B-Juniorinnen sind schon deutlich weiter als gedacht.

Team 1.FFC Chemnitz: Sandra, Jette, Laura S., Antonia, Laura (Blondie), Lisa, Chiara, Emi, Franzi, Vivi

Echter Härtetest!

13239064_628663407299297_7387027509603855615_nNach dem erfolgreichen Wochenende, steht am kommenden Wochenende ein richtiger Härtetest für unsere junge Mannschaft bevor. Am 29.05. um 11.00 treten unsere Juniorinnen gegen die C-Juniorinnen Landesligamannschaft von Fortuna Dresden an. Es wird spannend zu sehen sein, ob sich unsere Mannschaft schon so weiterentwickelt hat, dass sie mit so einem starken Gegner auf Augenhöhe ist. Wir können, was den Kader angeht, aus dem Vollen schöpfen und die Mädels freuen sich auf die Herausforderung und eins ist sicher sie werden als Team zusammenhalten und alles geben.

Drückt unseren Juniorinnen die Daumen für diese große Herausforderung.

Angedeutet was in Ihnen steckt!

Als erstes möchte ich mich bei unseren tapfer kämpfenden Gegnern, den C-Mädels des Weimarer FFC bedanken, die ohne Wechsler und ohne Trainer angetreten sind und trotzdem bis zum Schluss gekämpft haben.

Nach dem letzten nicht so positiv verlaufenen Spiel, war spannend zu sehen, wie die Moral in unserer Mannschaft ist. Das Spiel begann gut und schon nach 10 Sekunden sind unsere Mädels durch das erste Tor unserer Lisa in Führung gegangen. Nach der frühen Führung ist dann aber doch ein wenig die Nervosität zurückgekehrt und es wurden viele hochkarätige Chancen liegen gelassen. Und so kam es wie häufig im Fußball, ein Gegenangriff und ein sicher fragwürdiger 9 Meter und schon stand es 1:1. In der Folge kam es zu einigen Unkonzentriertheiten in der Abwehr, vor allem unsere Abwehrchefinnen Laura S. und Jette waren die ersten 20 Minuten weit weg von Normalform und auch vorne schien das Tor wie vernagelt. Ab der 20 Minute haben unsere Juniorinnen dann Moral und Teamgeist bewiesen und endlich angefangen Fußball zu spielen, folgerichtig erzielte unsere Lisa ihr zweites und drittes Tor, vor allem das zweite Tor hat ihren absoluten Willen zum Erfolg gezeigt. Das 4:1 wurde dann besonders heftig von der Mannschaft bejubelt, denn unsere mit Abstand jüngste Spielerin, Lara, hat ihre Klasse Leistung mit einem sehenswerten Tor gekrönt. Nach der 20 Minute ist dann auch unsere Laura S. (genau wie unsere Jette) endlich aufgewacht und hat ihren dann starken Auftritt mit einem sehenswerten Treffer zum 5:1 besiegelt. Und die letzten beiden Treffer für unsere Mädels erzielte dann unsere Emi die damit ihr starke Offensivleistung krönte und ihre ansteigende Form bestätigt. Das Spiel endete 7:3, mit einem verdienten Sieg für unsere Juniorinnen.


Fazit: Es bleibt noch viel zu tun, vor allem im Zusammenspiel, was aber bei so einer neu zusammengestellten Mannschaft normal ist und in der Chancenverwertung. Die Mädels haben aber angedeutet was in Ihnen steckt und dass sie als Mannschaft schon eng zusammengewachsen sind und auch Siege feiern können, wobei sie am Gesang noch etwas arbeiten müssen.

Am Ende bleibt nur zu sagen eine klasse Mannschaft, die mit Leidenschaft und Teamgeist noch viel erreichen wird in den nächsten Jahren.

 

Reaktion zeigen!

13177597_625603417605296_4370718431631273399_nNach dem katastrophalen Wochenende, besteht die Herausforderung vor allem darin, die Ereignisse des letzten Wochenendes schnell aus dem Kopf zu bekommen und die richtige Reaktion zu zeigen.
Die Chance dazu haben unsere Mädels am 22.05. um 16.00, dann treten wir gegen die C-Juniorinnen des Weimarer FFC an. Das Spiel findet auf verkürztem Großfeld statt, was unseren Mädels entgegenkommen sollte. Trotz der Tabellensituation unserer Gegnerinnen, werden wir das Spiel auf keinen Fall unterschätzen. Spannend wird, ob unsere Juniorinnen schon gefestigt genug sind, um das Spiel vom letzten Wochenende wirklich aus dem Kopf zu bekommen und ihr wahres Leistungsvermögen zeigen können.

Bitte drückt unseren Mädels die Daumen, sie arbeiten so hart und haben wieder ein Erfolgserlebnis verdient.

C-Mädels verlieren in Bad Schandau deutlich …

IMGP3901… gegen den Schiedsrichter!
Eigentlich hatten wir uns alle auf das Spiel in Bad Schandau gefreut und einen Gegner auf Augenhöhe erwartet. In den ersten 15 Minuten schien sich unsere Annahme auch zu bestätigen und es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, was von beiden Teams intensiv geführt geführt wurde. Continue reading „C-Mädels verlieren in Bad Schandau deutlich …“