Moral gezeigt…

Bei gleißender Hitze mussten die Damen heute bei der zweiten Vertretung des 1. FC Erzgebirge Aue auf aufgeheiztem Kunstrasen antreten. Auch diesmal musste das Team etwas angeschlagen und nur mit zwei Wechslern ausgestattet in die Partie gehen.

In der ersten Halbzeit konnten sich die Heimmannschaft deutliche Feldvorteile verschaffen und in der 13. und 28. Spielminute durch Einzelleistungen von Candy Ullmann auf 2:0 davon ziehen. Die Treffer rüttelten die Mädels endlich wach und so trug man auch einige sehenswerte Angriffe vor. Ein Foul im gegnerischen Strafraum wurde dabei leider nicht geahndet.
So ging es mit dem 2-Tore-Rückstand in die Pause.

Die Halbzeit 2 war gerade angepfiffen, da schlug Nancy einen klasse Pass auf Doro, welche umringt von Auerinnen in der 46. Spielminute auf 2:1 verkürzte. Nachdem knappe 10 Minuten später Ille an des Gegners Torfrau scheiterte, machte es Mel aus dem Gewühl besser und knallte das Leder zum 2:2 ins Eck. Das Stadion kochte.
Kurz darauf verletzte sich Isa ohne Fremdeinwirkung am Knie und musste raus. Abfällige Bemerkungen und Gesten der Gegnerinnen und deren Fans zeigten, dass Fairness und Sportlichkeit scheinbar noch nicht überall angekommen sind. Schade!

Die Mädels kämpften nun in Unterzahl bei brütender Hitze die verbleibenden 20 Minuten dem ersehnten Unentschieden entgegen. Leider sollte es anders kommen. In der 90. Minute wird eine Ecke zu kurz geklärt und Anni Borrmann zieht von der Strafraumgrenze ab und erzielt mit einem absoluten Sonntagsschuss das eigentlich unverdiente 3:2.

Leider mussten die 3 Punkte dieses Mal in Aue bleiben.
Heute war aber wieder ganz klar eine geschlossene und kämpferische Mannschaftsleistung zu sehen, welche Lust auf mehr macht.
Und die zwei Rückspiele gegen die Veilchen werden kommen. Wir freuen uns drauf!

Gute Besserung an unsere Isa, hoffentlich stehst du bald wieder mit uns auf dem Platz HASI.