Derbysieg Teil 2!

Nachdem unsere Frauen einen verdienten Derbysieg davon getragen haben, konnten auch unsere C-Juniorinnen einen wichtigen Derbysieg in der Landesliga feiern.
Nachdem unnötig schlechten Saisonstart und der unglücklichen Niederlage gegen Erzgebirge Aue, haben unsere Mädels den ersten Dreier in der Landesliga eingefahren. Gegen die Juniorinnen von Eiche Reichenbrand waren unsere Mädels von der ersten Sekunde hochmotiviert aber auch etwas nervös. Nach einer anfänglich ausgeglichenen Party, nahmen unsere Mädels mehr und mehr das Heft in die Hand und sorgten mit einigen tollen Spielzügen für Gefahr vor dem Tor der Gegnerinnen. In der 12 Minute war es dann unsere Chiara die ihre starke Leistung, nach einem schönen Spielzug, mit einem wuchtigen Schuss aus 10 Metern in den Winkel krönte. Danach ergaben sich Chancen auf beiden Seiten, wobei unsere Mädels die deutlicheren Möglichkeiten hatten, aber ihre Chancen nicht genutzt haben. So ging es mit einem gefährlichen 1:0 in die Halbzeit.
Unsere Mädels haben in der zweiten Halbzeit gleich wieder Druck gemacht und so hat unsere Franzi in der ersten Minute der zweiten Halbzeit auf 2:0 erhöhen können. Und gerade als alle dachten, jetzt haben wir das Spiel im Griff, erzielte die stärkste Spielerin der Eiche bei einer Ecke das 2:1 aus dem Gewühl heraus. Als alle dachten, jetzt beginnt das große Zittern, hat unsere Emi für klare Verhältnisse gesorgt, in einer Klasse Einzelaktion hat sie mit ihrem unbändigen Willen den Ball ins Tor befördert und damit ihre überragenden Leistungen der letzten Wochen in der B- und C- gekrönt. Danach erarbeitete sich die Mannschaft noch zahlreiche Chancen, allerdings konnte nur noch unsere Franzi auf 4:1 erhöhen. In der Nachspielzeit verkürzte die Eiche noch durch einen schönen Fernschuss. Als Fazit bleibt, ein hochverdienter Sieg und endlich in der Landesliga angekommen.

Auch unsere B-Juniorinnen haben ihre beste Saisonleistung gezeigt, wurden aber leider nicht belohnt. Nach zwanzig Minuten hätte man gegen den zweiten der Landesliga, den Mädels aus Zwickau, schon mit 4:1 führen müssen, aber leider landeten die besten Chancen nur an Pfosten und Latte. Und so kam es wie es kommen musste, die Mädels aus Zwickau machen die Tore. Trotz des 0:3 zur Pause haben die Mädels gespürt es geht noch was und sie wurden gleich in der zweiten Minute durch einen berechtigten Elfmeter belohnt. Leider konnte unsere Schützin den Ball nicht unterbringen. Danach ging erstmal nichts mehr und auch der Anschlusstreffer durch unsere Lisa brachte leider nicht mehr die Wende. Trotzdem war es ein riesen Schritt nach vorne für unsere ersatzgeschwächte Mannschaft. Sie werden sicher noch etwas Zeit brauchen, aber die ersten Erfolge werden kommen, denn sie wachsen langsam zu einer Einheit zusammen.

Am Ende steht ein gelungenes Wochenende für unsere B- und C-Juniorinnen, mit einem kleinen Schönheitsfehler, aber einem extrem positiven Ausblick für die Zukunft.